• Katrin Sprondel

Die weiblichen Archetypen

Monat April - Die Blutsschwester



Das archetypische Muster oder die Zeit der Blutsschwester ist vielen Frauen noch gut in Erinnerung. Ein Aspekt des Frauseins, der uns Vieles gelehrt hat, vielleicht auch eine Zeit, die die ein oder andere Narbe hinterlassen hat. Aber auch eine Zeit die uns mit einem grossen Reichtum an Perspektiven für unser Denken, Fühlen und Handeln versehen hat. In der Phase der Blutsschwester erfahren wir auch, was Sehnsüchte sind und wie wir sie zum Leben erwecken können, auf dass sie uns zeigen, wohin wir unsere nächsten Schritte lenken sollen.

Unterschiedliche Lebensbereiche und -phasen fordern unterschiedliche Fähigkeiten und Stärken. Wir lernen Laufe unseres Lebens die verschiedenen archetypischen Aspekte des Frauseins kennen - oft ohne, dass es uns bewusst ist.

Der Archetyp «Blutsschwester» folgt auf den Archetyp «Jungfrau». Die Blutsschwester trägt noch die zarte Stärke der Jungfrau in sich. Sie findet sich in einer Zeit, in der sie, immer noch jungfräulich unschuldig, auf dem Weg zur Geliebten ist. Sie probiert sich aus. Sowohl in ihrer sexuellen Entfaltung und Entwicklung als auch im sozialen Bereich. Soll heissen, sie tritt gern in sogenannten Rudeln auf. In einer Gruppe mit Gleichgesinnten fühlt sie sich am wohlsten und kann sich hier völlig zwanglos austauschen.



Die Blutsschwester feiert die Fülle und Kraft des Lebens


Die Blutsschwester möchte ihre Phantasien ausleben und zwar ihre eigenen. Sie möchte das Weibliche in all seiner Schönheit und Lebenskraft feiern. Sie möchte von einer Gruppe Gleichgesinnter getragen werden, die wie sie, auf dem Weg der Selbstfindung sind und bereit sind, sich gegenseitig wichtige Impulse zu geben. Sie gehen zusammen zum Shoppen, telefonieren oder chatten endlos. Sie unterstützen sich bei ihren ersten Schritten in die Gesellschaft, sie besprechen ihre ersten Erlebnisse mit Jungs und der Liebe, sie stehen sich bei und geben einander Rückhalt. Hier können sich Bündnisse für’s Leben, ja für alle Lebenslagen bilden. Bedauerlicherweise ist es heute jedoch oft so, dass diese wichtige Phase im Leben einer Frau oft Konkurrenz und Zickenkrieg unter Frauen erleidet.

Aber die Hoffnung ist nicht verloren, denn häufig ist es so, dass sich dieser Archetyp erneut und ganz von selbst aktiviert, wenn wir einer Freundin oder weiblichen Verwandten in einer schwierigen Situation beistehen.

Die Blutsschwester nährt ihr Herz. Sie macht sich bewusst, wer sie ist. Sie richtet ihre Sehnsucht darauf, was sie im Leben erreichen will.


Der Monat der Blutsschwester ist der April – mitten im Frühling. In der TCM wird der Frühling der Wandlungsphase Holz zugeschrieben. Diese Wandlungsphase steht für «Aufbruch, Entwicklung eines Handlungsimpulses, Expansion, Steigen». Die Blutsschwester ist also in einer Phase der Expansion. Und dieser Expansion gibt sie durch kreative und erfinderische Kleidung und Sprache Ausdruck. Die Blutsschwester will wachsen und dem Drang nachgeben, etwas in der Welt und der Gesellschaft zu bewirken.

Es geht um eine Form des Feminismus, der nicht aus Konflikten mit Männern entsteht, sondern darum souverän und beharrlich für die eigenen und weiblichen Rechte zu kämpfen. Und wenn dieser «Kampf» gemeinsam mit anderen Frauen, die die gleiche Motivation haben, stattfinden kann, dann erfahren diese jungen Frauen ein Gefühl von Kontrolle und Selbstachtung, dass ihnen nicht mehr verloren gehen wird.

Wenn Frauen in ihrer Blutsschwesterzeit in einem vertrauensvollen Frauenkreis

eingebunden sind, kann es gut sein, dass die ersten Erfahrungen in zärtlicher Vertrautheit mit einer anderer Blutsschwester gemacht werden und vielleicht sogar, eine erste Erfahrung in gleichgeschlechtlicher Liebe entsteht. Das muss nicht heisse, dass dies immer so bleibt. Aber sich in dieser besonderen Phase zärtlicher Vertrautheit mit einer anderen Frau hinzugeben kann ungeheures Wohlbefinden und Selbstbestätigung bescheren.

Um diese Zeit der Blutsschwester, im JETZT & HIER zu aktivieren, kannst Du über folgende Fragestellungen diese Phase wieder in Deine Erinnerung holen.

  • Wie war die Zeit als Teenager / Twen für mich?

  • Wie habe ich meine Sehnsüchte auf das was ich im Leben erreichen wollte realisieren können?

  • Wie habe ich mich in den Rhythmus und den besonderen Zauber, die besondere Kraft meiner Blutungen eingefunden, widerstrebend oder zugewandt?

  • Wie waren meine ersten sexuellen Erfahrungen und was haben sie in mir ausgelöst?

  • Welche Frauen / Freundinnen haben mich begleitet oder begleiten mich noch immer?


Unser Alltag mit seinen vielseitigen Forderungen lässt oft kaum Zeit und Raum für die Entfaltung der weiblichen Qualitäten und Bedürfnisse. Für Frauen ist es daher besonders wichtig, sich einen entsprechenden Ausgleich zu verschaffen und zu einem achtsamen Umgang mit sich selber zu finden.


MOONRISE WOMEN RETREAT JULI 2020


Eigentlich wollten wir Dich, mit dem Moonrise Women Retreat in Westkapelle / Holland auf eine Reise zu Deiner Weiblichkeit einladen. Allerdings mussten wir das LIVE EVENT aufgrund der aktuellen Situation mit CoVid-19 absagen. ABER, da wir ein so tolles Programm geplant haben, ein Programm das durch die Verbindung unter Frauen in diesem Retreat besonders bereichert werden wird, haben wir beschlossen, unser Bestes zu geben und euch diese Möglichkeit in einer ONLINE VERSION zu geben. In Kürze Buchbar!

So! Stay Tuned! Für eine Reise zu Deiner Weiblichkeit und für alle die Frauen, die den Zugang zu ihren weiblichen Urkräften und ihrem innewohnenden Potential wiederentdecken wollen.


0 Ansichten

Kontakt

REISE ZU DIR SELBST
Yoga Retreats
Iris Jansen
0049.(0)177.7195106
info(at)yoga-reisezudirselbst.com
  • Instagram - White Circle
  • Facebook - White Circle
  • YouTube
  • Spotify

Newsletter abonnieren