• Katrin Sprondel

Die weiblichen Archetypen - März / Die Jungfrau

Aktualisiert: März 14



Die archetypischen Kräfte in Dir


In der Tiefe unserer Psyche schlummern unsere verborgenen Sehnsüchte, Talente und Fähigkeiten – die unterschiedlichen Aspekte des Frauseins. Jede Frau entwickelt nicht nur verschiedene Verhaltensmuster und Rollen, die sie im Aussen lebt, sondern sie verfügt auch über Persönlichkeitsanteile, die in Psychologie und Mystik als archetypische Muster und Personifizierungen bezeichnet werden. Diese Aspekte können wir in uns selbst erspüren, erkennen und zum Leben erwecken. Sie stellen nicht nur eine Fülle von Fähigkeiten dar, sie lehren uns auch eine Vielfalt an Möglichkeiten im Fühlen, Denken und Handeln.


«Du hast jederzeit die Möglichkeit, die archetypischen Kräfte in dir zu entdecken und sie für die passende Lebenssituation zu aktivieren.»


Höre auf deine Sehnsucht. Sie wird dir den Weg und deinen nächsten Schritt zeigen. Denn das, was du suchst, wartet nur darauf, von dir erkannt zu werden.


Lass zu, dass die Archteypen und dein Wissen über sie dein Leben bereichern. Sie bringen dir Neugier und Abenteuerlust, Mut und Kampfgeist, Lebensfreude, Wildheit, Sinnlichkeit und Hingabe.


Sie helfen dir, dich erst auf dich und dann auf andere einzulassen, in Selbstliebe und Mitgefühl eine gesunde Balance zu schaffen, deiner Intuition und ureigenen Spiritualität zu folgen, klar und fokussiert aufzutreten und souverän über dein Leben zu herrschen.

Es ist jedoch auch von grosser Wichtigkeit, die Schattenaspekte der Archetypen kennenzulernen. Denn erst dann weisst du, auf welche Zwischentöne zu achten ist, um dich selbst nicht zu verlieren. Du stehst mitten in deinem Leben, lebendig und authentisch, du bleibst beweglich und offen, um dich dem Leben zu öffnen und dich freudig den Herausforderungen des Lebens zu stellen.


So erfährst du eine Fülle, die immer mit dir sein wird.


Unterschiedliche Lebensbereiche und -phasen fordern unterschiedliche Fähigkeiten und Stärken. Wir lernen Laufe unseres Lebens die verschiedenen archetypischen Aspekte des Frauseins kennen - oft ohne dass es uns bewusst ist.



Der 2. Archetyp im Kreis des Lebens 'Die Jungfrau' - der Monat März



Der Archetyp «Jungfrau» hat für uns Frauen eine besondere Bedeutung, denn wir alle waren in der Vergangenheit das junge und unschuldige Mädchen. Die Jungfrau entspricht dem jungen Mädchen, der Jugendlichen, die gerade auf dem Weg ist, zu einer Frau heranzureifen.


Der Monat der Jungfrau ist der März. Der Monat, in dem die Frühlings- Tag- und-Nachtgleiche stattfindet. Im März beginnt die Erde sich vorsichtig zu erneuern, die ersten Frühlingsblumen zeigen sich. Genauso ist es mit der Jungfrau. Wenn die Fruchtbarkeit der Erde sich erneuert, wird das Mädchen zur Jungfrau und in ihr pulsiert das Potential zur Erneuerung.


Die Jungfrau befindet sich in der Blütezeit ihrer Unberührtheit.


Der Beginn ihrer Periode macht die diese Übergangsphase vom Mädchen zur Frau besonders intensiv.


Einerseits befindet sie sich in einem Zustand der Ausgeglichenheit, die ihr eine nicht zu leugnende und anziehende Schönheit verleiht. Sie versprüht geradezu eine aufblühende sexuelle Attraktivität und eine kaum zu bändigende Lebenskraft. Gleichzeitig wird diese Phase durch den inneren Kampf zwischen dem wachsenden Bedürfnis nach Unabhängigkeit und der Angst vor der bevorstehenden Verantwortung als erwachsene Frau getrübt.


Dieser Konflikt kann ausgeglichen werden, wenn ihre Menarche, ihr erstes Eintreten in die Regelblutung, gebührend gefeiert und geehrt wird und sie so in den Kreis der erwachsenen Frauen aufgenommen wird und mithilfe eines Rituals vom Dasein als Kind in das Erwachsenendasein entlassen wird.



Wird ein junges Mädchen kraftvoll und von anderen Frauen liebevoll getragen in die Menarche begleitet, fördert dies das selbstbewusste und unabhängige Frausein enorm.


Wenn eine Jungfrau durch ein «Menarche-Ritual» ihren Platz in der Gemeinschaft von Frauen, einnehmen kann, dann hat sie ein Zuhause und kann ihre Periode als Teil ihres Lebenszyklus verstehen. Ein solches Ritual kann jungen Frauen die Möglichkeit geben, ihren neuen Status umfänglicher zu begreifen.


Leider ist es heutzutage so, dass für den Übergang eines Mädchens zur Frau keine Initiation mehr vorgesehen ist. Wir rutschen irgendwie in diesen neuen Lebensabschnitt rein. Eine bewusste Aufnahme in den Kreis der Frauen erleben die wenigsten von uns. Die Einführung ins Frausein erfolgt höchsten noch über den Sexualunterricht in der Schule oder ein kurzes Gespräch mit der Mutter.



Die Jungfrau als Kraft von Wandel & Neuanfang in uns



Jedes Mal, wenn wir mit jungfräulicher Unschuld einen Neuanfang wagen, sei es im Privatleben oder im Beruf, spüren wir die Existenz der jungfräulichen Kraft in uns und wir können sie bitten, unsere Pläne mit jugendlicher Unschuld zu unterstützen.


Wenn du die jahreszeitlichen Energien nutzen möchtest, ist jetzt im März die richtige Zeit, um dich mit den Erlebnissen aus der Zeit deiner «Jungfrauen-Zeit», deiner Pubertät zu beschäftigen. Die langen Schatten, die diese Zeit auf dein heutiges Leben zu werfen vermag, zu beleuchten und zu entscheiden, was du unterstreichen und was du möglicherweise ändern möchtest.


Feiere & genieße dein Frausein!


- Und das nicht nur einmal im Jahr am Weltfrauentag, sondern IMMER - jeden Tag aufs Neue!


Jeder Tag sollte damit beginnen, sich als Frau in ihrer Ganzheit - in ihrer Weiblichkeit - zu feiern. Jeden Tag erneut verstehen, was es bedeutet Frau zu sein. Jeden Tag - wieder und wieder - unsere Archetypen erkennen, mit ihnen kommunizieren und sich mit ihnen verbinden. Jeden Tag feiern, was wir Frauen wissen und wertschätzen.


Jeden Tag sich aufs Neue mit anderen Frauen verbinden, einen Kreis bilden. Wir sind in der Suche und Ausbildung nach unserer Weiblichkeit auf andere Frauen angewiesen. Lasst uns damit beginnen, uns zu vereinigen.







Yoga & Weiblichkeit


«Frauen und Yoga passen zusammen wie Milch und Honig.

Immer wieder zeigt sich, dass Yoga einen direkten Zugang zu den weiblichen Bedürfnissen schafft.

Durch Yoga verstärken wir unsere Selbstwahrnehmung und innere Sicherheit.»

(Shakta Kaur)


Unser Alltag mit seinen vielseitigen Forderungen lässt oft kaum Zeit und Raum für die Entfaltung der weiblichen Qualitäten und Bedürfnisse. Für Frauen ist es daher besonders wichtig, sich einen entsprechenden Ausgleich zu verschaffen und zu einem achtsamen Umgang mit sich selber zu finden.


Von uns für Dich - unsere Women Retreats 2020:



MOONRISE WOMEN RETREAT

the rural summer edition

10.-13. Juli 2020 / Frankrijk Noord, Westkapelle / Zeeland NL

Mit Iris & Kartin


Mit dem Moonrise Woman Retreat in Westkapelle / Holland wollen wir Dich auf eine Reise zu Deiner Weiblichkeit einladen. Das Programm wird durch die Verbindung unter Frauen in diesem Retreat besonders bereichert und macht dieses Sommerwochenende zu einem Erlebnis, dass uns tief im Herzen berühren und erfüllen wird.



MOONRISE WORKSHOP

a city retreat

26. & 27. September 2020 / YES!Yoga Köln

Mit Iris & Kartin


Unser Moonrise Workshop Weekend ist das MOONRISE Women Retreat in Workshop-Format!

Eine Reise zu Deiner Weiblichkeit und für alle die Frauen, die den Zugang zu ihren weiblichen Urkräften und ihrem innewohnenden Potential wiederentdecken wollen.


------------------


Dieser Beitrag wurde verfasst von

Katrin Sprondel & Iris Jansen


Kontakt

REISE ZU DIR SELBST
Yoga Retreats
Iris Jansen
0049.(0)177.7195106
info(at)yoga-reisezudirselbst.com
  • Instagram - White Circle
  • Facebook - White Circle
  • YouTube
  • Spotify

Newsletter abonnieren